Klimaschutzagentur Mannheim ist neue Kooperationspartnerin von kompass △ modal

Nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit im Winter 2019/20 haben die Klimaschutzagentur Mannheim und die Lehr-Lernprojekte kompass △ modal ihre weitere nachhaltige Zusammenarbeit vereinbart.

Im Winter 2019/20 beschäftigten sich die Teilnehmer*innen bei kompass △ modal mit Projekten zum Thema klima:freundlich - Hochschule Mannheim. Die Klimaschutzagentur Mannheim unterstützte die teilnehmenden Studierenden aller Fächer von Anfang an bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Konzeptideen.

Zum Kick-off steuerten Kathrin Berlinghoff und Caroline Golly von der Klimaschutzagentur wichtige Impulse  zu klimafreundlichen Projekten im Stadtgebiet und deren Fördermöglichkeiten bei. Sie verdeutlichten globale und regionale klimatische Veränderungen und deren Auswirkungen auf das städtische Leben in Mannheim. Im Laufe der interdisziplinären Projekarbeit stellte die Klimaschutzagentur den Studierendenteams unter anderem Wetterdaten zur Verfügung und stand ihnen beratend zur Seite.

"Die Kooperation mit der Klimaschutzagentur Mannheim ermöglicht Studierenden der Hochschule Mannheim sich praxisnah und lösungsorientiert mit zentralen Herausforderungen unserer Zeit auseinanderzusetzen", so Matthias Bandtel, Projektleiter kompass △ modal. "Durch die Vernetzung mit Praxisakteuren werden ihre kreativen Ideen und innovativen Konzepte noch deutlicher in der Stadtgesellschaft sichtbar. Wir freuen uns auf eine weiterhin produktive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Klimaschutzagentur Manhheim."

Die Klimaschutzagentur Mannheim versteht sich als zentrales Beratungszentrum rund um die Themen Energieeinsparung, Erneuerbare Energien und Fördermittel. Weitere Informationen und Ansprechpartner*innen finden Sie auf der Website der Klimaschutzagentur Mannheim.

 


« zurück