Rückblick: Das waren die hybriden kompass △ modal Finals im Winter 2021/22

Die datengeleitete interdisziplinäre Projektarbeit im Winter 2021/22 fand ihren würdigen Abschluss mit den hybriden Finals am 08.12.2021. Studierende unterschiedlicher Bachelor-Studiengänge der Hochschule Mannheim pitchten in der Aula ihre Teamergebnisse.

Die kompass △ modal Finals im Winter 2021/22 fanden in einem neuen hybriden Format statt. In der Aula der Hochschule Mannheim präsentierten sechs Studierendenteams die Ergebnisse ihrer interdisziplinären datengeleiteten Teamarbeit vor der Fachjury. Kommiliton*innen, Hochschulangehörige sowie Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Stadtverwaltung konnten die spannenden Pitches über einen Stream live mitverfolgen.

Update:CampusLeben lautete das Thema im Winter 2021/22. Sechs studentische Teams präsentierten am 08.12.2021 ihre Ideen und Konzepte eines nachhaltigen, barrierearmen und chancengerechten „CampusLebens“ an der Hochschule Mannheim. Zentrale Herausforderung der Themenstellung war es, Problemstellungen so zu lösen, dass Sie für möglichst alle Hochschulangehörigen zugänglich sind – vor Ort wie auch im Digitalen. So präsentierten die interdisziplinären Teams Ideen und Projekte zu neu gedachten Raumkonzepten, hybride Vernetzungsmöglichkeiten und Orte für ein lebendiges Miteinander virtuell und an der Hochschule. Der Wunsch nach mehr Vernetzung der Studierenden untereinander war in allen Projekten ein deutlich erkennbares Motiv.

Den 1. Platz belegte das Team "Eight Squares". Über das hochschulweit etablierte Lernmanagementsystem moodle finden Studierende zu Lerngruppen zusammen. Moderne, bedarfsorientiert ausgestattete Lernräume verbinden über Smartboards Lernende vor Ort und Lernenden zu Hause. Eight Squares konnte auch das Publikum überzeugen und gewann den traditionell vom AStA gestifteten Publikumspreis.

Den 2. Platz gewann das Team "HS-MAker" mit seinem Konzepte einer „StudyLounge“. Die StudyLounge ist ein Raum an der Hochschule Mannheim, in dem Studierende Freizeit auf dem Campus verbringen können. Gemütliche Sitzecken, Spieltische und eine Dartscheibe laden zum Verweilen und Chillen ein. Die technische Raumausstattung erlaubt Studierenden über eine räumliche Trennung hinweg Zeit miteinander zu verbringen.

Der 3. Platz wurde von Team "404“ mit seinem Projekt „BEN“, einem nachhaltigen Bücherschrank, belegt. BEN ist zentraler Anlaufpunkt auf dem Campus für alle Interessierten an Unterhaltungsliteratur. Über die begleitende Website kann durch das Inventar gestöbert und kleinere wie größere Events in und um den Bücherschrank herum organisiert werden. Über Solarpanele auf dem Dach wird BEN mit Strom versorgt.

Wir bedanken uns bei allen Teams für die tollen Ideen und Präsentationen. 


« zurück