Anregungen für die interdisziplinäre Projektarbeit: Urban Thinkers Campus 2017 (20.-22.10.2017, Stadthaus Mannheim)

Wie soll Mannheim 2030 aussehen? Diese zentrale Frage wird im Rahmen eines großen Bürgerbeteiligungsprozesses im Jahr 2018 bearbeitet, an dessen Ende ein kommunales Leitbild für Mannheim stehen wird. Erster großer Meilenstein dazu ist der Urban Thinkers Campus 2017, der vom 20. bis 22. Oktober 2017 in Mannheim im Stadthaus N1 durchgeführt wird.

Im Mittelpunkt der neun Urban Labs zu aktuellen Handlungsfeldern einer nachhaltigen Stadtentwicklung und mehreren Sonderpanels, die beim Urban Thinkers Campus stattfinden, stehen die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele, die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen. Diese gelten im Rahmen der 2030-Agenda für eine nachhaltige Entwicklung für alle Staaten der Welt und sollen auch in den Städten umgesetzt werden. Kommunen sollen hierbei Vorbildfunktion haben, denn schon heute lebt mehr als die Hälfte der Menschheit in Städten. Der Urban Thinkers Campus 2017 diskutiert die Möglichkeit einer kommunalen Umsetzung der internationalen Nachhaltigkeitsziele in Mannheim und eröffnet damit den Leitbildprozess Mannheim 2030. Dieser Prozess wird als partizipatives Projekt für die Mannheimer Bürgerschaft das Ergebnis des Urban Thinkers Campus aufnehmen und weiter bearbeiten. Hierzu sollen Nachhaltigkeitsziele wie „Armut beenden“, „Schutz der Ökosysteme“ oder „Ungleichheiten überwinden“ in Ableitung der globalen Situation auf Mannheim bezogen diskutiert werden. Dazu treffen internationale und lokale Expert*innen beim Urban Thinkers Campus 2017 zusammen und blicken aus ihren Perspektiven auf die Bedarfe einer zukunftsfähigen urbanen Nachhaltigkeit. An dieser offenen Diskussion sollen möglichst viele Mannheimerinnen und Mannheimer teilnehmen und sind herzlich eingeladen, sich zum Urban Thinkers Campus 2017 anzumelden.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Stadt Mannheim

« zurück